AGB

Transportbedingungen

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Motorradtransporte

 

  1. Anmeldung und Vertragsabschluss

Mit der Anmeldung bietet der Auftraggeber MAINSPED den Abschluss eines Transportvertrages an. Die Anmeldung

kann telefonisch oder schriftlich per Fax, e-Mail oder Briefpost erfolgen. Die Auftragsannahme erfolgt mit der Übernahme des Motorrads und dem Ausfüllen des Transportauftrags oder der Zusendung einer Auftragsbestätigung.

 

  1. Zahlungsbedingungen

Die Zahlung wird, je nach Vereinbarung, vor Ort, bei Abholung an der Zielstation oder per Rechnung innerhalb der

vereinbarten Frist fällig.

 

  1. Beförderungsbedingungen

Die Motorradabmessung dürfen folgende max. Werte nicht überschreiten:

Länge 240 cm / Breite 80 cm / Höhe 125 cm.

Sollten diese Maße überschritten werden, muß MAINSPED zwingend darüber informiert werden.

Für loses Gepäck wird keine Haftung übernommen. Für Schäden, welche durch auslaufende Flüssigkeiten hervorgerufen werden, wird der Eigentümer des Motorrads haftbar gemacht.

Der Tankinhalt darf während des Transportes auf dem LKW maximal 50 % des gesamten

Tankvolumen haben.

 

  1. Haftung

4.1          Nach den gesetzlichen Regelungen haftet MAINSPED für Beschädigungen und Verluste an dem

beförderten Motorrad (Frachtgut) bis zu einer Höhe von 8,33 SZR/kg, welche z.Zt. etwa

10,00 €/kg entsprechen.

Beispiel: Gewicht Motorrad : 150,- kg x 10,- € = 1.500,- € Versicherungswert.

4.2          Lack-, Kratz-, Schramm-, Scheuer- oder Oxidationsschäden sind von der Haftung

und dem Versicherungsschutz ausgeschlossen, sofern kein Transportmittelunfall oder ein

besonderes Ereignis aufgetreten ist.

4.3          Eine äußerlich erkennbare Beschädigung bzw. ein Verlust/Teilverlust des Motorrads ist unmittelbar

durch den Empfänger anzuzeigen. Anderweitig vermuten wir, dass das Motorrad

vertragsgemäß ausgeliefert wurde. Die Vermutung gilt auch, wenn eine Beschädigung

oder der Verlust/Teilverlust nicht äußerlich erkennbar war und nicht innerhalb von zwei (2) Tagen

nach Ablieferung angezeigt wurde.

 

  1. Versicherung

Mainsped hat eine Haftungsversicherung nach den gestzlichen Vorschriften abgeschlossen.
Die gesetzliche Haftung beträgt wie oben erwähnt, 10,00 Euro per Kilogramm (Gewicht Motorrad)
Eine Zusatzversicherung, welche eine Beschädigung oder Verlust des Motorrads in voller Höhe abdeckt,
kann über Mainsped zusaätzlich abgeschlossen werden. Die Versicherungspräme richtet sich nach
der Höhe des aktuellen Zeitwertes ihres Motorrads.
Italien, Portugal, Spanien: 5% Versicherungspräme vom aktuellen Zeitwert
Griechenland: 6% Versicherungsprämie vom aktuellen Zeitwert
andere Länder: auf Anfrage
Gerichtsstand für beide Parteien ist Rüsselsheim.